Wettbewerb im SPNV weiter erfolgreich

„Privatbahnen“ gewinnen weiter Anteile – Transdev bleibt stärkster Wettbewerber


Im Jahr 2016 haben die Aufgabenträger im SPNV insgesamt rund 670 Mio. Zugkilometer bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen bestellt. DB Regio bleibt mit gut 67 % eindeutiger Marktführer – musste allerdings erneut im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang des Marktanteils hinnehmen (- 4 % Punkte). Die Wettbewerber konnten Ihren Anteil auf 33 % ausbauen (2015: 29 %). 

2016 bleibt Transdev mit einem Plus von 4,7 Mio. Zugkilometern unter den Wettbewerbern zu DB Regio mit deutlichem Vorsprung und einem Marktanteil von ca. 7 % am Gesamtmarkt Spitzenreiter, gefolgt von Netinera (ca. 5 %) und BENEX (ca. 3 %).

Die Verteilung der Zugkilometer auf die einzelnen Verkehrsunternehmen kann unter folgendem Link abgerufen werden: Grafik EVU-Leistungsverteilung 2016

„In Deutschland erbringen mittlerweile über 60 Eisenbahnverkehrsunternehmen die von den Aufgabenträgern bestellten Verkehre. Damit können wir feststellen, dass der Wettbewerb in Deutschland nicht nur angekommen, sondern umgesetzt ist.“, kommentiert Dr. Thomas Geyer, Präsident der BAG-SPNV die aktuellen Zahlen.

Dabei decken die elf größten Wettbewerber zur DB bereits rund 27% des Gesamtmarktes ab, während sich die restlichen 6 % auf weitere 35 Verkehrsunternehmen verteilen.

Erstmals Deutschlandkarte mit regionaler Verteilung veröffentlicht

Die Bahnunternehmen sind unterschiedlich stark in den Regionen vertreten und halten daher auch stark variierende regionale Anteile an den beauftragten Zugkilometern. Um die regionale Verteilung besser zu visualisieren, hat die BAG-SPNV erstmalig eine Deutschlandkarte veröffentlicht, in der die in den jeweiligen Aufgabenträgergebieten von den Unternehmen erbrachten Anteile an den gesamten Zugkilometern dargestellt sind (Grafik Regionale Leistungsverteilung 2016).

 

Zurück