Die Schieneninfrastruktur stellt die Rahmenbedingungen für einen attraktiven und leistungsfähigen Schienenpersonennahverkehr dar. Die Bahnhöfe sind als Zu- und Ausstiegspunkte wichtige Einflussfaktoren für Komfort der Fahrgäste und Erschließungsqualität der Städte und Regionen. Der Zustand, die Netzqualität und die Leistungsfähigkeit des Netzes bestimmen die Geschwindigkeit und Pünktlichkeit der Züge maßgeblich.

Das Netz ist gemeinsam mit den Stationen allerdings auch der wichtigste Kostenblock im Schienenpersonennahverkehr mit deutlich steigender Tendenz. Die Aufgabenträger finanzieren diese Nutzungsentgelte in Form von Trassen- und Stationspreisen über die Eisenbahnverkehrsunternehmen an die DB Gesellschaften DB Netz und DB Station&Service. Von 2002 bis 2011 wuchs der Anteil der Nutzungsentgelte für die Infrastruktur an den staatlichen Gesamtausgaben für den Schienenpersonennahverkehr von 37 auf 49 Prozent (ca. 3.388 Mio. €). Für die Aufgabenträger ist deshalb ein wichtiges Thema, wie die Infrastruktur auch zukünftig bezahlbar und in gutem Zustand gehalten werden kann.

Da sowohl die Preisbildung als auch die Mittelverwendung der Bestellerentgelte an der Infrastruktur bis heute nicht transparent sind, setzt sich die BAG-SPNV für eine Reform der Regulierung ein. Nur wenn bereits heute deutlich ist, wofür die Entgelte eingesetzt werden und im Sinne eines Mittelkreislaufes wieder für Unterhaltung und Attraktivierung der Schiene eingesetzt werden, kann sowohl nachhaltig investiert als auch in gut frequentierten Verbindungen weiter optimiert werden.

Hier spielt auch die Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung zwischen Bund und Deutscher Bahn AG (LuFV) eine wichtige Rolle. Diese auf 4 Jahre beschränkte Vereinbarung (mit aktueller Neufassung seit 2015 bis 2019) muss weiter fortgeschrieben und langfristig mit ausreichenden Mitteln aus dem Bundeshaushalt ausgestattet werden.

  • Die Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung finden Sie hier.

Auf der Webseite der DB AG finden Sie die Details
zum Stationspreissystem und zum Trassenpreissystem.

Stationsprogramme der Mitglieder

Um die Zugangsstellen zum SPNV attraktiver und kundenfreundlicher zu gestalten, betreiben die Mitglieder der BAG-SPNV seit Jahren Förderprogramme wie Stationsentwicklungspläne und Bahnhofsmodernisierungen.